Wave decoration

Radikale Meisterschaft - eine Buchempfehlung

Author Veit Lindau
Date 10 Feb 2018
Radikal gelebte Meisterschaft - Arjuna Ardagh

Ich liebe Bücher, die Brücken bauen, und ich liebe Ideen, die so einfach und klar sind, dass sie am besten mit dem Wort „brillant“ zu beschreiben sind. Beides trifft auf dieses Buch von Arjuna zu.

 width=

Ich liebe Bücher, die Brücken bauen, und ich liebe Ideen, die so einfach und klar sind, dass sie am besten mit dem Wort „brillant“ zu beschreiben sind. Beides trifft auf dieses Buch von Arjuna zu. Es baut Brücken zwischen sehr verschiedenen Welten. Der Spitzensportler wird sich in den beschriebenen vier Phasen der Schöpfung – das sind sie für mich – genauso wiederfinden wie eine erfolgreiche Unternehmerin, ein Neurowissenschaftler oder ein zutiefst spiritueller Mensch.

Als Arjuna sie mir das erste Mal in einem Gespräch beschrieb, dachte ich nur: „Ja. Ja. Ja. Ja.“ Ich konnte sofort einen Bezug zu meinem Leben herstellen und das macht die Brillanz dieses so einfachen und logischen Modells aus. Es ist ein inspirierendes und zugleich praktisches Buch für alle, die herausfinden wollen, wie weit sie sich in diesem Leben wirklich entwickeln und entfalten können. Für alle, die spüren: Da geht noch mehr!

Wer sehnt sich nicht danach, sein volles Potenzial zu entfalten? Und wer von uns kennt nicht die frustrierenden Momente, wenn wir gefühlt festhängen und nicht verstehen, warum? Oder die schmerzhafte Erfahrung, begeistert und mutig wie Ikarus durchzustarten, um uns dann die Flügel an der Sonne zu verbrennen und mit einem Burn-out abzustürzen? Die meisten Leser*innen dürften genau wie ich mit einer falschen Landkarte aufgewachsen sein – einem starren, linearen, mechanistischen Weltbild des Lebens.

Ich halte Arjunas Konzept für brillant,

  • weil es uns einfach und elegant an die (eigentlich) so offensichtlichen Rhythmen des Lebens erinnert.
  • weil es uns schnell und präzise hilft zu erkennen, wo und wie sich unsere Kreativität verhakt hat.
  • weil es aufzeigt, welche der vier Phasen wir überstrapaziert und welche wir vernachlässigt haben.

So hoffe ich, dass das Buch vielen Hardcore-Meditierern hilft, aus der kultivierten Stille aufzubrechen, ihre Energien ins Fließen zu bringen und den Rest des Kreises mutig zu bewohnen. Den Multikulturell-Kreativen möge dieses Buch den letzten Kick in die so erfüllende Erfahrung des Auf-die-Erde-Bringens ihrer Projekte bescheren. Ich wünsche den Machern unter uns ein sanftes Loslassen ihrer Angst vor dem Loslassen. Und allen, die bis eben noch dem Nichtwissen und Nichtstun skeptisch gegenüberstehen, wird dieses Buch hoffentlich deutlich machen, dass nichts eben nicht nichts, sondern der Ursprung von allem ist.

Ich rechne es Arjuna hoch an, dass er Spiritualität entstaubt und die heilsamen Erfahrungen im essenziellen Raum so auch überzeugten Atheisten näherbringt. Er entmystifziert die Höchstleistungen von Menschen, die wir gern auf ein für uns unerreichbares Podest stellen, und zeigt uns mit vielen konkreten, praktischen Anregungen einen Weg, unser kreatives Rad sanft in Schwung zu bringen und so aus dem Staunen über uns und unsere Möglichkeiten bis zum Ende unseres Lebens nicht mehr herauszukommen. Leben ist eine unendlich kostbare Chance, immer wieder tiefer herauszufi nden, wer wir sind und zu was wir fähig sind. Möge das Buch, welches du gerade in deinen Händen hältst, dich daran erinnern und dich liebevoll verführen, den nächsten Schritt zu gehen. Egal, was du heute über dich glaubst, du bist viel, viel mehr. Ich wünsche dir ein freudiges Entdecken.

Vorwort des Buches, Veit Lindau November 2017

DAS BUCH KAUFEN

LESEPROBE ZUM DOWNLOAD