Veits Blog

Fastenzeit! Die Bedeutung des Fastens

Am 8.März ist es wieder so weit und unsere legendäre OMEGA-KUR „FASTEN & FEIERN“ startet.

Möchtest auch du die Gelegenheit nutzen,
…um dein Gewicht auf eine einfache Weise signifikant zu reduzieren,
…den Körper zu entgiften und sanft zu stärken,
…Geist und Seele von Altlasten befreien
…um dann klar und vital in den Frühling zu starten?

Dann sichere dir deinen Platz und faste gemeinsam…
mit Deutschlands bekanntesten Fastenarzt Dr. Ruediger Dahlke,
mit der Yoga-Botschafterin Ursula Karven 
und dem Erfolgs-Coach und Bestseller-Autor Veit Lindau.

Hier geht es zur Kur.

Hier findest du einen Artikel, der dich auf die großartigen Chancen des Fastens einstimmt.

Die Bedeutung des Fastens

Von Dr. Dahlke

Fasten ist so alt wie die Menschheit, schlicht weil unseren Vorfahren oft die Nahrung ausging. Die meisten dürften dann gehungert, einige aber auch mit Bewusstheit zu fasten begonnen haben. D.h. unser Körper hat in der Evolution fasten gelernt, also in den Fettstoffwechsel, auf Versorgung aus eigenen Reserven, umzustellen.

Dann entdeckten wohl Religionen das Fasten, machten aus der Not eine Tugend und verbanden es mit geistlichen Inhalten. Keine große Religion, die nicht eine Fasten-Tradition hätte. Aber wie am Beispiel der christlichen sichtbar, verfielen diese Traditionen auch wieder. In der alten Naturheilkunde behielt Fasten immer seinen Stellenwert wegen der Entgiftungs-, Entschlackungs- und Heil-Wirkung.

In moderneren Zeiten kam mit Otto Buchinger sen. Fasten als Gesundheitsmaßnahme wieder in Mode und entwickelte sich allmählich zu einer verlässlichen Hilfe für gesundheitsbewusste und spirituelle Menschen.

Das besondere an unserer Zeit ist die Tatsache, dass Fasten jetzt von US-Naturwissenschaftlern neu entdeckt und von daher eine ganz neue Perspektive bekommt. Fasten wird heute von allen, die sich ausführlich damit beschäftigt haben, befürwortet und empfohlen. Das ist neu.

Die alten Fastenpäpste Buchinger und Lützner gingen davon aus, dass Fasten die gesunden Zellen stärkt und die kranken schwächt.

Prof. Valter Longo von der University of California Los Angeles (UCLA) konnte inzwischen wissenschaftlich belegen, dass beim Fasten große Teile des Immunsystems runderneuert werden. Prof. Andreas Michalsen von der Charité in Berlin bestätigte wissenschaftlich, dass Fasten den Entzündungsmarker, den CRP-Wert, signifikant senkt. Allein diese beiden Studien machen es zur idealen Therapie aller entzündlichen, aber auch autoaggressiven Prozesse. Valter Longo, der Fasten auch in die Krebstherapie parallel zu Chemo in USA bekannt machte, geht davon aus, wie er mir in einem persönlichen Interview anlässlich unseres Online-Fasten-Kongresses 2016 mitteilte, dass in 10 Jahren Fasten generell die erste Therapie-Empfehlung sein werde. Prof. Mark Mattson, einer der renommiertesten US-Neuro-Wissenschaftler, empfiehlt Fasten enthusiastisch in Bezug auf neuro-degenerative Krankheitsbilder. Selbst Kurzzeit-Fasten hat diesbezüglich überzeugende Ergebnisse geliefert.

Prof. Volker Zahn von der Universität München hatte als Gynäkologe und Umweltmediziner am Ende seiner Laufbahn die meisten seiner unter Umweltgiften leidenden Patienten fasten lassen, weil es in seinen Augen die nachhaltigste, günstigste und einfachste Entgiftungsmethode sei. Insofern kommt es auch den modernen Detox-Bestrebungen voll entgegen.

Hildegard von Bingen ging davon aus, das Fasten von den ihr bekannten 35 Lastern 29 heile. Die moderne US-Schulmedizin ist nun fast schon so wieder so weit, mit dem Vorteil, das neue Hohe-Lied des Fastens auch noch wissenschaftlich untermauern zu können. Fasten ist die geniale Regeneration für alle Stoffwechselprozesse und hilft wie keine andere Methode aus der Falle von Insulin-Resistenz und Diabetes II. Es senkt aber auch den hohen Blutdruck und hilft bei Rheuma und anderen entzündlichen und autoaggressiven Prozessen. Bei Multipler Sklerose ist das sogar schon – wiederum an der Charité – wissenschaftlich belegt. Aber auch bei den immer häufiger werdenden Verdauungsproblemen von Reizdarm bis zu Leaky-gut-syndrom (löchriger Darm) wirkt Fasten Wunder.

Obendrein hat es verblüffende Vorbeugungswirkung wie ich persönlich in meiner fast 40-jährigen Fastenbetreuung Einzelner und großer Gruppen erlebe.

Es reicht hier der Raum nicht, all die Einsatzmöglichkeiten, allein nur in der Medizin aufzuführen. Hinzu kommt, dass Fasten auch der Seele enorm hilft, wieder zu sich zu finden und den Geist klärt. Aus meinen persönlichen Erfahrungen kann ich von erstaunlich tiefen und berührenden spirituellen Erfahrungen berichten.

Heute weiß ich, dass es gerade die Synergien von Körper, Geist und Seele sind, die Fasten zu solch einer bezaubernden Ganzheits-Therapie machen, die ich nicht mehr missen möchte. Seine große Zeit in der Medizin wird erst kommen, in dem Maße wie diese sich aus dem Würgegriff der Pharmaindustrie befreit.

Für mich kommt noch hinzu, dass Fasten eine der besten Methoden ist, um moderne, außer Form geratene Menschen wieder fit und in Form zu bringen.

Obendrein ist Fasten eine ideale Entzugsmethode bei Abhängigkeiten. Insofern empfehle ich es mit großem Erfolg als Einstieg in den Umstieg zur neuen Ernährung, vorzugsweise pflanzlich-vollwertig im Sinne von „Peace-Food“.

Hier geht es zur Kur.

 

GERNE TEILEN:

  

Schreib einen Kommentar:

Wir freuen uns über den Austausch in den Kommentaren. Wenn du eine direkte Frage an uns hast, dann schreibe sie bitte direkt an: service@lifetrust.info.

Veits Blog

AKTION SPECKTRANSFER

Wichtige Hinweise zur Aktion Unsere OMEGA-KUR dient nicht
Mehr erfahren …

Fastenzeit! Die Bedeutung des Fastens

Am 8.März ist es wieder so weit
Mehr erfahren …